Freitag, 24. Juli 2009

8 Tipps zur Raucherentwöhnung

Wie oft haben Sie versucht mit dem Rauchen aufzuhören? Weil Sie diesen Artikel lesen, gehe ich davon aus, dass Sie es schon etliche Male versucht haben. Haben Sie Hilfsmittel zur Raucherentwöhnung benutzt? Ohne Erfolg! Dann geht es Ihnen, wie hunderten oder tausenden Rauchern auch. Viele versuchen es und scheitern. Das muss aber nicht sein, wenn Sie bei der Raucherentwöhnung einige wichtige, grundlegende Dinge beachte, dann werden auch Sie endlich zum Nichtraucher.

1. Tipp zur Raucherentwöhnung:

Ist zugleich auch das Geheimnis aller Raucher, die es geschafft haben.

Der Wille

Nur mit eisernen Willen werden Sie mit dem Rauchen aufhören und es auch in schwierigen Situationen durchhalten. Die Raucherentwöhnung hängt zum größten Teil von Ihrem Kopf ab. Natürlich treten auch körperliche Erscheinungen - Entzugserscheinungen - auf, doch gegen diese gibt es Wege und Mittel.

2. Tipp zur Raucherentwöhnung:

Klarheit

Mit Klarheit ist das Wissen über Ihr Raucherverhalten gemeint. Sie sollten vor dem Start eine Liste machen. Schreiben Sie alle Dinge auf bei denen Sie zur Zigarette greifen - Stress bei der Arbeit, Morgenkaffee, Langeweile, … Wenn Ihnen bewusst ist, wann Sie rauchen, dann können Sie auch entgegenwirken und diese “gefährlichen” Situationen vermeiden.

3. Tipp zur Raucherentwöhnung:

Führen Sie sich die Vorteile vor Augen

Das Rauchen ungesund ist, dass weiß jedes Kind. Machen Sie sich auch hierzu eine Liste mit den Vorteilen der Raucherentwöhnung - Geld sparen, mehr Ausdauer, längere Lebenserwartung, keine stinkende Kleidung, … Jedes Mal, wenn Sie das Verlangen nach einer Zigarette verspüren, lesen Sie sich diese Liste durch. Das wird Sie wieder aufbauen (Das verspreche ich Ihnen)!

nachfüllflüssigkeit , eliquid in 40 Geschamcksrichtungen
4. Tipp zur Raucherentwöhnung:

Gemeinsam sind wir stark!

Auch beim Rauchen aufhören gilt dieser Satz. Holen Sie so viele Freunde, Bekannte, Kollegen und Familienmitglieder ins Boot, wie Sie nur können. Erzählen Sie allen das Sie mit dem Rauchen aufhören wollen oder schließen Sie eine Wette ab. Beim nächsten Griff zur Zigarette werden Sie es sich zweimal überlegen, ob Sie alle diese Personen wirklich enttäuschen wollen bzw. Ihre Wette so verlieren möchten.

5. Tipp zur Raucherentwöhnung:

Sparschwein

Legen Sie sich ein Sparschwein an. Hier kommt jedes Mal das Geld hinein, das Sie sonst für Ihre Zigaretten ausgeben würden. Sie werden Sich wundern, wie viel Geld Sie bei der Raucherentwöhnung sparen. Nach ein oder zwei Monaten ist sogar ein Kurzurlaub drin. Ist das nicht Ansporn genug?

6. Tipp zur Raucherentwöhnung:

Partyverbot

Hier hängt es von jedem einzelnen ab, ob er dieser Versuchung widersteht. Für viele ist es gerade am Anfang sehr schwer nach ein paar Bier standhaft zu bleiben. Achten Sie deshalb darauf, wenn Sie doch auf eine Party gehen, dass Sie den Alkoholkonsum am besten ganz vermeiden.

7. Tipp zur Raucherentwöhnung:

Kaffee

Das Lieblingsgetränk der Deutschen - die Tasse Kaffee am Morgen. Auch hier sollten Sie sehr vorsichtig sein. Für viele Raucher gehört die Zigarette zum Kaffee dazu!

8. Tipp zur Raucherentwöhnung:

Sport treiben

Ja, es kann für viele sehr mühsam sein den inneren Schweinehund zu bekämpfen. Sie müssen jetzt nicht zum Profi-Athleten werden. Selbst ein oder zwei Mal Sport in der Woche sind vollkommen ausreichend. Joggen oder das Fitnessstudio eignen sich hervorragend um der Gewichtszunahme entgegenzuwirken.

Tipp: Beginnen Sie schon einige Wochen vor dem eigentlichen Termin der Raucherentwöhnung. So sind Sie in Übung und Sport wird zur Routine.

Sicherlich sind diese Tipps und Tricks nicht neu für Sie. Leider machen aber viele bei der Raucherentwöhnung genau die oben beschriebenen Fehler. Halten Sie sich an diese 8 Raucher Tipps und Sie werden schon in kurzer Zeit zum Ex-Raucher werden. Probieren Sie doch auch mal diese Hilfsmittel zur Raucherentwöhnung: Hilfsmittel zur Raucherentwöhnung.

1 Kommentar:

  1. Meiner Meinung nach kann es jeder Raucher schaffen, mit dem Rauchen aufzuhören. Ein starker Wille und Durchhaltevermögen sollte beim Rauchen aufhören auf jeden Fall vorhanden sein. Auch Unterstützung vom Hausarzt ist in jeden Fall empfehlenswert. Mit Hilfe von zum Beispiel Nikotin-pflastern können Entzugserscheinungen gemildert werden. Wer ernsthaft Interesse daran hat mit Rauchen aufhören, dem empfehle ich unbedingt die Webseite: http://mit-rauchen-aufhoeren.com/

    AntwortenLöschen